Festplatte wiederherstellen: Für jeden möglich


Sie möchten also die Daten von Ihrer Festplatte wiederherstellen. Manchmal ist das tatsächlich mit ein paar Klicks möglich.

Festplatte wiederherstellen - Titelbild

Es gibt allerdings auch Situationen, wo die eigene Datenrettung der Festplatte länger dauert oder gar nicht funktioniert. Gemeinsam mit Ihnen erkunden wir daher in diesem Beitrag zuerst, ob eine Wiederherstellung mit eigenen Mitteln überhaupt machbar ist. Hinterher zeigen wir gängige Lösungen auf, mit deren Hilfe Sie dann Ihre Festplatte wiederherstellen.



Festplatte wiederherstellen - Unter diesen Umständen helfen die Anleitungen


Anleitungen jede Festplatte mit Softwarefehler wiederherstellen

Wann können Sie mithilfe von dem Beitrag hier selbst Ihre Festplatte wiederherstellen? An sich ist die Antwort ganz simpel: Für die eigenständige Festplatten Wiederherstellung darf lediglich ein Softwarefehler vorliegen. Vielleicht ist das erstmal ernüchternd, doch sind das auch sehr viele Fälle, die bei uns zur Datenrettung eintreffen. Vielleicht ist Ihnen noch gar nicht bekannt, warum Ihre Festplatte nicht mehr funktioniert? Ein allgemeineres Tutorial, wenn Sie Daten von der Festplatten retten möchten, haben wir ebenso für Sie vorbereitet.

Unsere Anleitungen hier helfen in diesen Fällen:

Anleitung 1

  • PC defekt
  • Betriebssystem vom PC defekt

Anleitung 2

  • kein Zugriff auf die externe Festplatte

Anleitung 3

  • Daten gelöscht
  • Festplatte formatiert

Keine Hilfe durch die Anleitungen, falls:

  • Daten vor langer Zeit gelöscht
    • hier kann bei Weiternutzung niemand mehr helfen
  • Festplatte startet nicht
    • hier liegt meist ein elektronischer Schaden vor
  • Festplatte klackert
    • hier kann weiteres Anschalten Daten für immer vernichten

In diesen Fällen ist gar keine eigenes Festplatte wiederherstellen möglich. Eine professionelle Datenrettung kommt infrage. Warum das so ist, erfahren Sie gleich beim Weiterlesen.

In diesen Fällen sollte nur ein Profi die Festplatte wiederherstellen


Bevor Sie mit dem Wiederherstellen starten, ist es sehr wichtig, dass Ihre HDD-Festplatte keinen mechanischen Schaden hat. Liegt so ein Schaden vor und Sie möchten dennoch selbständig Ihre Festplatte wiederherstellen, kann bei dem Versuch nämlich ein endgültiger Datenverlust entstehen.

So erkennen Sie schwere Festplatten-Fehler

Startet Ihr Datenträger erst gar nicht, ist das jedenfalls ein eindeutiges Indiz für einen schweren Schaden. Genauso, wie seltsame Geräusche. Normalerweise surrt eine HDD bestenfalls leise. Klackert die Festplatte hingegen, dann ist ihre Mechanik defekt. Sie können in diesem Zustand niemals selbst eine Festplatte wiederherstellen. Brechen Kopiervorgänge zwischendrin ab, passiert das ebenfalls nicht umsonst. Es liegt dann nur sehr selten am PC. Oft ist dann die Festplatte schon beschädigt.

Festplatte wiederherstellen durch Profi

Festplatte selbst prüfen

Möchten Sie einen Schaden finden, können Sie Ihre Festplatte mit CrystalDiskInfo testen. Das Programm verrät Ihnen den Gesundheitszustand von Ihrer Festplatte.

1. Festplatte wiederherstellen durch Datenkopie


Daten kopieren wiederherstellen symbolisch

Anleitung hilft in diesen Fällen:

  • PC defekt
  • Betriebssystem vom PC defekt

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihre Daten über einen zweiten Computer auf einen externen Datenträger kopieren. Eine interne Festplatte müssen Sie zuvor natürlich ausbauen – auch das zeigen wir Ihnen. Nach dem Kopieren der Dateien, können Sie dann beispielsweise Windows auf der ursprünglichen Festplatte neu installieren, um hinterher die Daten wieder auf diese Festplatte zu ziehen.

Für das Datenkopieren einer internen Festplatte haben Sie nach dem Ausbau zwei Möglichkeiten: Entweder lesen Sie diese an einem zweiten PC aus, der einen passenden Anschluss besitzt oder Sie nutzen einen Adapter. Mit diesem können Sie dann die interne Festplatte wie eine externe Festplatte an jedem Computer anschließen.


Empfehlung für Anfänger

Halten Sie einen Kontakt oder eine Notfallnummer von einem PC-Experten bereit. Ein guter Bekannter tut es im Zweifelsfall natürlich auch.


Vorbereitung: Was Sie für das Festplatte ausbauen benötigen

Zeit: 15-60 min

Schraubenzieher (kreuzschlitz, klein)

zweiten Computer, selbes Betriebssystem oder Adapter

Schraubenzieher Kreuzschlitz

Tipps zum Festplatte ausbauen

Weitere Hilfe, beispielsweise falls es sich in Ihrem Fall um Ausbau und Datenrettung einer Notebook-Festplatte handelt, finden Sie in unserem Tutorial zum Thema Festplatte ausbauen.


Die Festplatte aus dem PC-Gehäuse ausbauen

Im ersten Schritt bauen Sie die Festplatte aus Ihrem Computer aus. Dazu öffnen Sie das Gehäuse von Ihrem Computer und suchen nach der Festplatte. Oft befindet sie sich auf mittlerer Höhe vorne im PC.

Lösen Sie das Verbindungs- und Stromkabel von der Festplatte. Anschließend lösen Sie die Verschraubung der Festplatte und entnehmen Sie behutsam sie aus dem PC-Gehäuse.

Schrauben von Festplatte loesen

Die ausgebaute Festplatte an den zweiten PC anschließen

Hier nutzen Sie am besten einen Adapter und schließen so die Festplatte an den zweiten Computer an.

Sollten Sie jedoch keinen Adapter haben, öffnen Sie den zweiten Computer. Bauen Sie dort ebenfalls die Festplatte aus und schließen Sie stattdessen die Festplatte vom ersten PC an diesen Computer an. Festschrauben müssen sie diese dabei nicht unbedingt, allerdings sollte sie zumindest sicher und gerade liegen.

Verbindungskabel Festplatte anschliessen

Festplatte wiederherstellen am Zweit-PC durch Kopieren der Daten

Zweit-PC zum Datenkopieren

Den zweiten Computer starten Sie nun ganz normal. Je nach Betriebssystem (Linux, Mac oder Windows) gestaltet sich die Festplatten Wiederherstellung nun verschieden. Wir beschreiben hier den gängigsten Fall für die meisten Versionen von Windows. Im Prinzip müssen Sie aber bei allen Systemen nur in eine Menüübersicht gelangen, die Ihnen sämtliche angeschlossenen Speichermedien anzeigt. Im Zweifelsfall fragen Sie uns einfach.

Unter Windows befinden Sie sich auf dem Desktop und halten die Windows-Taste gedrückt, während Sie zusätzlich einmal kurz die Taste „E“ drücken.

Es öffnet sich der Explorer. Klicken Sie nun im linken Menü auf den Eintrag „Dieser PC“:

Festplatte wiederherstellen - Daten kopieren - Screenshot 1

Hier wird auch Ihre zusätzliche Festplatte angezeigt. Im folgenden Screenshot nehmen wir beispielhaft die Systemfestplatte (C:):

Festplatte wiederherstellen - Daten kopieren - Screenshot 2

Mit einem Doppelklick können Sie auf die Daten zugreifen und sie einzeln kopieren. Alternativ kopieren Sie den Inhalt vom gesamten Datenträger mit einem Rechtsklick auf den Datenträger und dann einem Klick auf „Kopieren“:

Festplatte wiederherstellen - Daten kopieren - Screenshot 3

Navigieren Sie jetzt in der linken Menüstruktur in den Datenträger, auf den Sie die Daten kopieren möchten oder auf den Desktop. Wir haben im Screenshot als Beispiel den Datenträger mit Namen (N:) gewählt. Nach einem Rechtsklick steht hier die Option „Einfügen“ zur Auswahl:

Festplatte wiederherstellen - Daten kopieren - Screenshot 4

Geschafft! Je nach Datenmenge, dauert der Kopiervorgang gerne auch einmal länger. Alle Informationen dazu, werden in einem extra Fenster angezeigt:

Festplatte wiederherstellen - Daten kopieren - Screenshot 5

2. Externe Festplatte wiederherstellen


Anleitung hilft in diesen Fällen:

  • kein Zugriff auf die externe Festplatte

Das USB-Festplatte Wiederherstellen betrachten wir hier nochmal gesondert. Es gibt nämlich immer wieder Sonderfälle, welche den Zugriff auf USB-Geräte verwehren. Das möchten wir wie folgt beheben:

externe Festplatte wiederherstellen - Symbolbild

Sollte anschließend dennoch kein Zugriff möglich sein, helfen wir Ihnen gerne mit der Datenrettung der externen Festplatte weiter.

Selektives USB-Energiesparen deaktivieren

Diese Funktion schaltet manche USB-Ports vom PC ab und spart so minimal Energie. Mit der Deaktivierung können wir ggf. den Zugriff auf die die externe Festplatte wiederherstellen.

Dazu öffnen Sie zuerst die Energieoptionen:

externe Festplatte wiederherstellen - selektives Anhalten USB deaktivieren - Screenshot 1

Klicken Sie bei dem von Ihnen verwendeten Energiesparplan auf „Energiesparplaneinstellungen ändern“:

externe Festplatte wiederherstellen - selektives Anhalten USB deaktivieren - Screenshot 2

Wählen Sie dann „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“. Suchen Sie dort nach den „Einstellungen für selektives USB-Energiesparen“ und aktivieren Sie diese:

externe Festplatte wiederherstellen - selektives Anhalten USB deaktivieren - Screenshot 3

USB-Controller ausschalten deaktivieren

Eine weitere Sparmaßnahme ist das Ausschalten von allen USB-Ports, sobald der Computer einmal im Standby ist. Möchten Sie den Zugang auf die externe Festplatte wiederherstellen, können Sie den PC einfach neu starten oder folgende Anleitung ausprobieren.

Öffnen Sie den Gerätemanager:

externe Festplatte wiederherstellen - USB-Controller ausschalten deaktivieren - Screenshot 1

Hier angekommen suchen Sie den passenden USB-Controller heraus und öffnen mit einem Rechtsklick ein Dropdownmenü und wechseln darüber in seine Eigenschaften:

externe Festplatte wiederherstellen - USB-Controller ausschalten deaktivieren - Screenshot 2

Im Bereich Energieverwaltung, entfernen Sie den passenden Haken:

externe Festplatte wiederherstellen - USB-Controller ausschalten deaktivieren - Screenshot 3

USB-Treiber neu installieren

Manchmal funktioniert der USB-Treiber von der angeschlossenen Festplatte nicht. Für das externe Festplatte Wiederherstellen kann es also sinnvoll sein, wenn Sie den passenden Treiber neu installieren. Das funktioniert nur über eine Deinstallation wie wir Ihnen jetzt aufzeigen.

Öffnen Sie den Gerätemanager. Navigieren Sie dort zu dem passenden USB-Gerät und klicken Sie rechts darauf. In dem Menü klicken Sie auf Gerät deinstallieren:

externe Festplatte wiederherstellen - USB-Treiber neu installieren - Screenshot 1

Starten Sie jetzt den Computer neu. Er installiert dann automatisch die neuen Treiber, sobald Sie die externe Festplatte anschließen:

externe Festplatte wiederherstellen - USB-Treiber neu installieren - Screenshot 2

An die Kabel denken – auch vom Laptop

Damit Sie die externe Festplatte wiederherstellen, sind natürlich auch die passenden Kabel wichtig. Probieren Sie Ihre USB-Festplatte also auch an einem anderen USB-Port vom selben Computer und einem weiteren PC. Testen Sie außerdem ein weiteres Kabel. So schließen sie nämliche einen Kabelbruch oder Defekte an dessen USB-Schnittstellen aus.

Externe Festplatte wiederherstellen – Falls nichts mehr funktioniert

Es gibt eben auch beim externe Festplatte Wiederherstellen Grenzen für den normalen Benutzer. Wir empfehlen insbesondere Anfängern noch unser Tutorial zum Thema externe Festplatte wird nicht angezeigt. Besonders bei der externen Festplatte, ist vielleicht auch nur der Anschluss vom Gehäuse kaputt. Da hilft dann ein Tausch und diesen Defekt kann auch ein PC-Profi ohne Spezialisierung auf Wiederherstellung von externen Festplatten herausfinden.

3. Formatierte Festplatte wiederherstellen


formatierte Festplatte wiederhestellen - Symbolbild

Anleitung hilft in diesen Fällen:

  • Daten gelöscht
  • Festplatte formatiert

Im Folgenden haben wir die verschiedenen Varianten aufbereitet, mit denen Sie eine formatierte Festplatte wiederherstellen können. Dabei schauen wir uns diese Optionen genauer an:

Auch wenn Sie eine Festplatte initialisieren und die Daten wiederherstellen möchten, finden Sie hier Hilfe.


Tipp für Datensicherheit

Speichern Sie niemals die Datenrettungssoftware auf der formatierten Festplatte selbst. Damit würden sie nämlich schnell Daten überschreiben, die vorab nur zur Löschung vorgesehen waren.


Formatierte Festplatte wiederherstellen kostenlos mit Datenrettungssoftware (Freeware)

Bei dieser Variante, können Sie mitunter gute Ergebnisse in der Wiederherstellung Ihrer formatierten Festplatte erhalten. Wir empfehlen kostenlose Software jedoch nur für Daten, die Ihnen zwar wichtig sind, doch auf die Sie im Zweifelsfall auch gut verzichten können.

Welche Software Sie benutzen, bleibt Ihnen überlassen. Wir empfehlen hier das etablierte Programm Recuva beziehungsweise ein anderes Festplatten Reparatur Tool.

formatierte Festplatte mit kostenloser Software wiederherstellen

Vorteile

  • kostenlos
  • schnelle Hilfe
  • leicht verfügbar

Nachteile

  • nur bedingt für Anfänger geeignet
  • kann Daten dauerhaft vernichten
  • findet nicht immer alle Daten

 

Formatierte Festplatte wiederherstellen mit Datenrettungssoftware zum Bezahlen

formatierte Festplatte mit Datenrettungssoftware zum Kauf symbolisch

Hier haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Entwicklern, die ihre Datenrettungssoftwares für einen kleinen Preis anbieten. Diese Form ist definitiv günstiger als der Gang zum Experten und somit ist diese Variante quasi eine Art Zwischenform von kostenloser Datenrettungssoftware und einem Profi. Doch auch bei diesen Softwares können Daten verloren gehen und sie schöpfen längst nicht alle Möglichkeiten aus, welche die Software von einem spezialisierten Datenrettungsunternehmen hat. So werden beispielsweise manchmal Daten angezeigt bzw. gefunden, die danach durch das Tool nicht mehr funktional wiederherstellbar sind.

Vorteile

  • geringere Kosten als Datenretter
  • schnelle Hilfe
  • gute Wiederherstellungsquote

Nachteile

  • nur bedingt für Anfänger geeignet
  • kann Daten dauerhaft vernichten
  • höhere Kosten als kostenlose Software
  • kein File-Carving zur Datenrettung

Vorgehen bei allen Software-Varianten

Anleitung formatierte Festplatte wiederherstellen symbolisch

Diese Anleitung ist typisch für alle Programme zum eigenen Wiederherstellen einer formatierten Festplatte:

  1. Bauen Sie die formatierte interne Festplatte vom genutzten Erst-PC ab. Bei einer externen Festplatte benötigen Sie natürlich keinen weiteren PC.
  2. Überprüfen Sie, ob die Festplatte einen Scan übersteht.
  3. Downloaden Sie auf die nicht formatierte Festplatte vom Zweit-PC (bzw. dem PC bei einer externen Festplatte) ihr favorisiertes Programm zur Datenrettung.
  4. Starten Sie das Programm und führen Sie einen Tiefenscan für formatierte Festplatten durch.
  5. Sichern Sie alle gefundenen Daten zunächst auf der nicht formatierten Festplatte ab.
  6. Kopieren Sie diese Daten auf die formatierte Festplatte.

Formatierte Festplatte wiederherstellen durch ein Unternehmen für Datenrettung

Bei dieser Version sind die Chancen für das erfolgreiche Wiederherstellen einer formatierten Festplatte am höchsten. Sie ist daher die wohl einzig vernünftige Methode für kritische Geschäftsdaten, Maschinensteuerungen oder private Schätze.

Wissen über Datensicherheit

Vor jedem Scan, erstellen wir eine Sektorkopie, mit der wir dann arbeiten. Dabei speichern wir jeden einzelnen Sektor als virtuelles Laufwerk. Dieses Vorgehen dient als Schutz vom Original-Datenbestand auf der Festplatte vor weiteren negativen Einflüssen.

 

formatierte Festplatte wiederherstellen durch Datenretter

Die hier eingesetzten Softwares spielen in einer eigenen Liga. Die beiden Scan-Methoden dabei sind:

Teil 1 der Datensuche macht der Strukturscan aus. Hier wird in der sogenannten Root-Struktur der Festplatte nach Spuren bekannter Dateisysteme gesucht. Als Ergebnis kommen die formatierten Daten zum Vorschein, die sich innerhalb von dem gefundenen Dateisystem befinden.

Als zweite Scan-Variante, ist das File-Carving bekannt. Bei dieser Version wird nach Rohdaten gesucht, die außerhalb von Dateisystemen vorhanden sind. Das ist sinnvoll, denn manchmal ist durch die Formatierung auch das Dateisystem beschädigt, sodass der Strukturscan keine Daten mehr findet. Das File-Carving sucht nach einzelnen Dateisignaturen. Der Nachteil gegenüber dem Strukturscan ist das Fehlen vom ursprünglichen Dateinamen und mitunter weiterer Metadaten.

Vorteile

  • maximale Wiederherstellungsquote
  • Ausführung durch Experten
  • schonender Umgang mit den Daten

Nachteile

  • Kosten etwas höher
  • dauert meist länger

Festplatte wiederherstellen - hier finden Sie weitere Hilfe


weitere Anleitungen

PC-Experten besuchen

Datenretter kontaktieren

Festplatte formatieren


Kommen Sie mit der Anleitung unverhofft nicht zurecht, helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne weiter. Vielleicht haben Sie auch einen Bekannten oder Familienangehörigen, der Ihnen bei unserem Tutorial weiterhilft. Wir haben auch weiterführende Tutorials – möglicherweise hilft Ihnen mehr der Beitrag zum Thema Festplatte wird nicht erkannt, das Pendant dazu SSD wird nicht erkannt oder eine der Anleitungen mit denen Sie gelöschte Bilder wiederherstellen.

Wiederherstellung weitere Hilfe durch PC-Experte

Kann ein PC-Experte Ihre Festplatte wiederherstellen?

Einen Fachmann für PC-Hilfe kennen Sie bestimmt. In vielen Fällen sind diese hilfreich. Doch sie sind keine Experten für Datenrettung. Ihr Fachmann kann Ihnen bestimmt mit dieser Anleitung zum Festplatte wiederherstellen weiterhelfen. Er kann auch den Schaden näher eingrenzen. Warum haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten, ist die Festplatte defekt?

Wann Sie besser bei einer Datenrettung anfragen

Der PC-Experte kann also alle Kabel überprüfen, kennt sich ein wenig mit Software zur Wiederherstellung der Festplatte aus und kann vielleicht sogar Ihren Speicher auf technische Defekte hin durchmessen. Die Grenzen vom PC-Experte, sind normalerweise elektronische Schäden, die vor allem bei einer defekten SSD vorkommen und Fehler in der Festplattenmechanik von HDDs. Für eine erste Prüfung lohnt also auch der Gang zur PC-Hilfe. Wir sind selbstverständlich auch jederzeit für Sie erreichbar.

Festplatte wiederherstellen durch professionellen Datenretter