Festplatte klackert - Eine Geräuscheinordnung


Falls die Festplatte klackert kann das ein Warnsignal sein. Wir möchten mit Ihnen daher in diesem Artikel das Klackern in die Welt der Festplattengeräusche einordnen.

Festplatte klackert Titelbild

Interessant sind in dem Zusammenhang die Geräusche von Festplatten überhaupt. Was sagen sie über den Zustand des Datenträgers aus und sind gewisse Geräusche nicht normal? Manchmal klackert die Festplatte hingegen und gewährt erst gar keinen Zugriff. Möchten Sie dann die Daten auf der Festplatte retten, haben wir ebenfalls ein paar weiterführende Hinweise für Sie in unserem Datenrettergepäck.



Festplatte klackert - Sicherheitshinweise vorab


Funktioniert Ihre Festplatte ganz normal und klackert, ist in puncto Datensicherheit alles gut. Für das gute Gewissen stoßen Sie doch am besten gleich ein Backup der Daten an.
Sollte das Betriebsgeräusch normal sein und die Festplatte wird nicht erkannt, halten wir dafür ein gesondertes Tutorial für Sie bereit.

Falls Sie keinen normalen Zugriff auf die Daten haben und dazu ein Klackern o. ä. auftritt, trennen Sie das Gerät sofort vom Strom. Jedes weitere Anschalten kann die Daten auf der Festplatte dauerhaft vernichten. Kontaktieren Sie einen Datenretter.

Festplatte klackert - Backup zur Sicherheit

Die Festplatte klackert und macht andere Geräusche


Geräuschentstehung HDD vs SSD

Zunächst sind Geräusche bei Festplatten üblich. Stumm sind lediglich alle SSDs, wobei HDD-Festplatten hörbar sind. Die Ursache liegt in der Bauweise. Eine Hard Disk Drive funktioniert nämlich teilmechanisch und es sind genau diese mechanischen Bauteile innerhalb der Festplatte, die überhaupt Geräusche verursachen können.

Diese Geräusche sind innerhalb der Festplatte möglich

Neben dem Klackern kann eine Festplatte auch surren, klicken, schleifen, kratzen oder sogar knirschen. Auch für diese Geräusche gelten die Informationen und Hinweise hier im Beitrag.

Weitere Geräusche - das Gehäuse als Resonanzkörper

Ein ganz eigenes Konzert gibt es teilweise, wenn eine externe Festplatte nicht richtig in ihrem Gehäuse sitzt oder eine interne HDD zu viel Spielraum in dem Tower hat, wo sie verbaut ist. In dem Fall kann ein regelrechtes Scheppern entstehen. Es liegt dann natürlich nicht an der Festplatte selbst. Es sind also Geräusche verursacht durch und nicht von der Festplatte. Hier wenden Sie sich entweder an einen PC-Profi, der Ihnen bei der Schallreduktion behilflich ist oder suchen selbständig danach, wie Sie von dem Datenträger Vibrationen reduzieren können.

offener Computer mit sichtbarer Elektronik

Festplatte klackert: So entsteht das Geräusch in ihrem Innern


Schreib-Lese-Kopf Festplatte in Parkposition

Die häufigste Ursache ist ein Problem beim Initialisieren der Festplatte. Der Schreib-Lese-Kopf benötigt für den Einstieg zum Lesen der Daten die sogenannte Service Area. Sie beinhaltet auch die Firmware, sprich ein Mikroprogramm mit wichtigen Informationen zum Start der Festplatte.

Beim Klackern versucht die Festplatte mit dem Schreib-Lese-Kopf den Einstieg in die Service Area zu finden, der ihr misslingt und woraufhin der Schreib-Lese-Kopf zurück in die Parkposition springt. Die Festplatte kann nicht anders, als einen neuen Anlauf des Starts zu probieren, welcher abermals schiefläuft. Wieder schnellt sie zurück in die Parkposition – und klackt dabei.

Das sind die Ursachen für das Klackern einer Festplatte


Damit das oben beschriebene Problem beim Initialisieren eintritt, was letztlich dazu führt, dass die Festplatte klackert, sind verschiedene Ursachen möglich. Anders gefragt: Warum ist eine Festplatte defekt und kann dabei nicht auf ihren Service-Bereich zugreifen? Das schauen wir uns jetzt genauer an.

Festplatte klackert - Ursachen symbolisch

Defekte Schreib-Lese-Köpfe

Sind die Schreib-Leseköpfe des Datenträgers defekt, sind sie gar nicht in der Lage, Daten zu lesen. Sie scheitern also bereits beim Start, dem Initialisierungsprozess. Als Folge klackert die Festplatte.

Festplatte macht Geräusche wegen defektem Schreib-Lese-Kopf

Deshalb gehen Schreib-Lese-Köpfe kaputt

Jeder Schreib-Lese-Kopf kann ganz normal verschleißen. Viel häufiger sind jedoch Stürze oder starke Erschütterungen für seine Beschädigung verantwortlich. Die Gefahr ist hierbei besonders groß, dass er auch noch in eine falsche Position rutscht.

Motor defekt

Ist der Motor der Festplatte defekt, dreht er sich langsamer als sonst oder gar nicht mehr. Er ist der Antrieb für die Magnetscheiben und der Schreib-Lesekopf kann jetzt den Servicebereich der Festplatte nicht mehr finden. Die Festplatte startet also nicht mehr richtig, sondern klackert.

Festplatte macht Geräusche wegen defektem Motor

Deshalb geht der Festplatten-Motor kaputt

Er kann einfach alt sein. Doch vor allem Schäden an der PCB verursachen den Ausfall vom Motor. Genauso kann ein Sturz die Funktion von diesem zentralen Bauteil beeinträchtigen.

PCB (Platine) defekt

Die Platine ist elektronische Steuerzentrale für die mechanischen Bauteile der HDD-Festplatte. Ist sie teildefekt, sendet sie manchmal falsche Signale an den Motor, welcher dann nicht mit der korrekten Geschwindigkeit dreht.

Festplatte klackert wegen kaputter Elektronik

Deshalb geht die Festplatten-Platine kaputt

Denkbar ist ein Sturz der Festplatte, der zu dem Defekt von einem Bauteil führt. Genauso kann dadurch auch eine Lötstelle locker werden, wobei das natürlich manchmal auch dem Alter des Datenträgers geschuldet ist.

Service-Area defekt

Gehen Sektoren im so wichtigen Service-Bereich der Festplatte kaputt, fehlen schlicht die Einstiegsinformationen, mit denen die Festplatte normalerweise initialisiert.

Deshalb geht die Service-Area kaputt

Der Grund sind ganz normale physikalische Prozesse. Je älter die Festplatte ist, desto höher liegt auch die Wahrscheinlichkeit für kaputte Sektoren im Service-Bereich.

Festplatte klackert – Gefahr für einen Headcrash


Headcrash zerkratzt Oberfläche der Magnetscheibe

Sobald die Festplatte klackert, ist immer Vorsicht geboten. Besonders nach einem Sturz, befinden sich die Schreib-Lese-Köpfe oft in einer falschen Position. Sie bewegen sich dann ohne Abstand über die Magnetscheiben und kratzen darauf. Besonders häufig fallen natürlich mobile Datenträger, weshalb wir im Bereich der Datenrettung der externen Festplatte nicht selten auf einen Headcrash stoßen.

Diesen Zustand nennt der Experte Headcrash. Im fortgeschrittenen Stadium zeichnet der Schreib-Lese-Kopf sogar sichtbare Ringe in die Oberfläche der Magnetscheibe. Die Daten darauf sind nicht mehr lesbar. Mehr noch: Sie existieren gar nicht mehr. Also kann auch niemand mehr die Daten retten.

Festplatte klackert oder macht Geräusche – Hilfe finden


Eine eigene Datenrettung der Festplatte, die klackert, ist nicht möglich. Die Ursachen liegen im Innern des Datenträgers. Der darf übrigens von innen auch keine normale Raumlauft abbekommen, also nur im Reinraumlabor geöffnet werden.
Software ist natürlich ebenfalls nicht in der Lage, so einen Defekt von innen zu reparieren.

Was bleibt ist lediglich der Kontakt zu einem Datenretter. Er besitzt ein Reinraumlabor inklusive der erforderlichen Geräte für eine klackernde Festplatte.

Bei uns erhalten Sie außerdem immer erst eine kostenfreie Diagnose, wo wir den genauen Schaden für Sie binnen weniger Stunden herausfinden, bevor wir Ihre Festplatte wiederherstellen. Dazu senden wir Ihnen ein Festpreisangebot und so wissen Sie, ob eine Datenrettung sich in Ihrem Fall überhaupt für Sie lohnt.

Festplatte klackert - Hilfe suchen