• de 
  • Schweiz 
  • Österreich 
  • Italien 
  • Schweden 
  • Spanien 
  • ae 
  • com 

Das richtige Festplatten Reparatur Tool finden – User Guide

Festplatten Tool: Die taffsten Tools für die Festplatten Diagnose

Der Markt für kostenlose Software ist unüberschaubar geworden. Ganz besonders Recovery Tools gibt es heutzutage wie Gigabytes auf der Festplatte. Nur: Welches kostenlose Werkzeug hilft mir und welches richtet mehr Schaden an, als es mir nützt? Vertrauen Sie hier den Profis und unserem User Guide für das Festplatten Tool.

 

Recovery Tools – Fluch und Segen in der Datenrettung

Zunächst stellen wir uns die wichtigste Frage: Wofür benötigen Sie die Recovery Tools? Ja, es gibt viele Werkzeuge mit einer ganzen Armada an Funktionen. Der Umfang ist jedoch weniger entscheidend, sondern der Nutzen für Sie. Kleine Recovery Tools können so bei der Datenrettung wesentlich effizienter sein, als ein riesiges Monster von Programm, bei dem alle Funktionen nur ansatzweise vom Entwickler durchdacht bzw. supportet werden. Viele Recovery Tools können außerdem einen großen Schaden auf der Festplatte anrichten. Als Datenretter möchten wir also auch Ihr Bewusstsein für den gekonnten Umgang mit den kleinen Helfern schärfen. Damit sie genau das für Sie bleiben: Helfer anstatt Plagegeister.

 

Wann ist ein Festplatten Tool angebracht, wann sollte ich es lassen?

Wann Recovery Tools sinnvoll sind

Die kostenlosen Recovery Tools haben sinnvolle Funktionen, damit Sie sich in erster Linie Zeit und Geld sparen. Für das Wiederherstellen von Daten, die durch einfaches Löschen oder Partitionieren (ohne darauffolgendes Überschreiben) abhandengekommen sind, ist das durchaus sinnvoll. Natürlich nur bei erfahrenen PC-Nutzern, die sich mit der Materie auskennen („Partition“ sollte Ihnen zumindest kein Fremdwort sein).

 

Wann Sie von den Recovery Tools besser die Finger lassen

Bei allen Schäden, die mechanisch oder technisch sind oder wenn es sich um hochsensible Daten, beispielsweise eines Unternehmens handelt. Mechanische Fehler erkennen Sie daran, dass Ihre Festplatte ungewöhnliche Geräusche macht. Technische Fehler evtl. am Geruch eines verbrannten Kabels oder ähnlichem. In diesem Fall raten wir dringend von der Nutzung der Programme ab. Jedes Starten der Festplatte kann dann nämlich zu unumkehrbarem Datenverlust führen. Schicken Sie die Festplatte zu uns Profis. Im Zweifelsfall rufen Sie uns einfach an.

 

Programme und Ihre Performance  – Eine Auswahlhilfe zur Datenrettung

In diesem Teil des User Guides für das richtige Festplatten Tool, fokussieren wir uns auf Anwendungen, die mehr oder weniger in direktem Zusammenhang mit der Datenrettung von Dateien auf Festplatten stehen. Weitere nützliche Werkzeuge werden wir Ihnen in einem extra Blog-Beitrag vorstellen.

Folgende Funktionen von Recovery Tools sind für die Datenrettung interessant:

Es ist empfehlenswert, vor dem Benutzen der Recovery Tools eine Kopie sämtlicher Daten anzufertigen.

Hier folgt also eine Auswahl für Ihr Festplatten Tool

(Achtung! Überlegen Sie sich vor der Anwendung dringend, ob ein mechanischer oder technischer Fehler vorliegen könnte!)

Als das umfassendste unter den Recovery Tools für die Diagnose hat sich Recuva etabliert. Klicken Sie auf das Laufwerk und auf „Scan“, um alle Dateien anzuzeigen, die wiederhergestellt werden können. Auch die Wiederherstellung ist mit dem Programm möglich.

Unser Lieblingsprogramm dafür ist FreeUndelete. Klein aber fein, kann es auch aus dem Papierkorb gelöschte Dateien noch auslesen und Ihnen das vermeintlich Gelöschte zurückholen.

Um mit einem Festplatten Tool ganze Festplattenbereiche wiederherzustellen, dürfen diese nur eine Schnellformatierung hinter sich haben. Das Werkzeug der Wahl ist hier Zero Assumption Recovery.

Manchmal erkennt speziell Windows ein verstecktes Laufwerk bzw. eine Festplatte nicht. Hier hilft Ihnen TestDisk weiter. Fehler in den Partitionstabellen repariert das Programm ganz nebenbei automatisch wieder.

Hier verschafft System Rescue CD Abhilfe in der Not. Teilweise werden dabei Dateien beschädigt, manchmal gar ganz gelöscht. Das kann ein Grund sein, den das Programm ebenfalls behebt.

Selbstverständlich kann diese Auswahl nur einen Bruchteil aller am Markt frei zugänglichen Recovery Tools darstellen.

Sind recovery tools zum Kaufen besser?

Unsere Meinung: Eindeutig nein. Gelöschte Dateien durch Festplatten Reparatur Tools wiederherzustellen, die keine Freeware sind, halten wir für rausgeschmissenes Geld. Entweder leisten die kostenfreien Werkzeuge Ihren Dienst – sofern der Zustand der Festplatte ihren Einsatz überhaupt noch zulässt. Ansonsten kommt definitiv nur noch professionelle Datenrettung durch einen Experten in Frage.

Da wir uns gerne permanent weiterentwickeln, können Sie uns bei Fragen oder Anregungen jederzeit kontaktieren.


Relevante Begriffe rund ums Thema Datenrettung

Betriebssystem * BIOS * Brand-und Wasserschäden * Daten * Datenbank * Datenrettung * Datenrettungsunternehmen * Datenschutz * Datenträger * Datenverlust * elektromagnetischen Defekten * Ferndiagnose * Festplatte * Festplatte Wiederherstellen * Flashspeicher * Kosten * Laptop * Magnetband * Notebook * SATA * Schaden * Smartphone * Speichermedium * Speicherträger * SSD * USB-Sticks * Viren * Western Digital Festplatten * Windows * Windows Server